[Werkeltisch] CAS-Card mit MFT Die-namics “wild greenery”

‘ne Karte, die seit einer Weile bei mir rumliegt. Irgendwann dieses Jahr habe ich mir die “wild greenery”-Stanzen von MFT Die-namics zugelegt und sogar ziemlich schnell ausprobiert. Nur zum Fotos machen war ich zu faul. /)(\

handgemachte Grußkarte mit Ranger und MFT Die-namics

Die Karte selbst habe ich mit Farbklecksen aufgehübscht. Dafür habe ich Acryl- und Wasserfarben mit Wasser auf einem Acrylblock verdünnt und mit einem Pinsel über die Kante gewischt. So kann man ein wenig kontrollieren, wo die Spritzer landen.
Ein Stück Aquarellpapier habe ich mit Distress Ink eingetintet; ich glaube, zuerst habe ich das Papier nass gemacht und dann Farbe reingetupft, bis ich die gewünschte Farbintensität hatte. Als die grüne Farbe trocken war, habe ich die Reste vom Acrylblock drüber gespritzt, damit das zukünftige Blatt zum Rest passt.

Ausgestanzt, aufgeklebt, Text embosst – fertig.
Ich mag die Karte, eigentlich. Jetzt gerade mag ich sie. Als sie fertig war, fand ich die Spritzer im Hintergrund viel zu viel – und morgen ist das wahrscheinlich wieder so. Und übermorgen wieder anders. :twinkle:

Material

Papier: Neenah “desert storm”, Ranger Watercolor Cardstock
Tinte & Farben: Ranger Distress Ink “mowed lawn”, “pine needles”, “lucky clover”, Versamark, schwarze + weiße Acrylfarbe, Kuretake – Gansai Tambi Wasserfarben
Stempel: clearly besotted “A Little Sentimental”
Stanzen: MFT Die-namics “wild greenery”
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, SU! Embossing Buddy, Heißluftföhn, Hero Ars Embossingpulver “white”, SU! Stampin’ Dimensionals, Pinsel & Wasserglas, Acrylblock, Tombow Mono Multi Glue

[Tagebuch] tick tack 2018 – KW25

tick tack - Wochenrückblick @fraeulein-nebel.org

the internet is really really great. not.

Es wird immer doller, wenn man was online stellen will. DSGVO, Uploadfilter incoming und wenn man Hersteller und Marken bei Instagram tagged, ist es Werbung. Great. Not. Aber okay, schreibe ich halt überall “Werbung, weil Markennennung” hin.
Wie das hier für den Blog ist, frage ich mich allerdings noch. Ich poste unter jede Karte Materiallisten – ist dann doch eigentlich nach der Logik auch.. Werbung? Obwohl ich mir und euch nur das “WASN DAS FÜRN STEMPEL, WO ISSN DER HER?” ersparen will und nicht das große Geld machen.

Wohnungskram

Die Wand im Bad ist immer noch offen, aber anscheinend kommen wir um die große Baustelle rum. Es wurden sämtliche Dichtungen um die Toilette rum getauscht, irgendein Rohr ebenfalls und anscheinend ist’s das gewesen. Morgen kommt der Handwerker nochmal checken – und dann darf der Fliesenmensch kommen und wieder alles zumachen.
Das Bad sieht ziemlich wüst aus, aber ich hatte keine Lust auf großes Putzen mit Wischen und allem, wenn jetzt eh wieder alles zugestaubt wird und habe deswegen nur die nötigsten Sachen gemacht. Prioritäten.

PKMN GO!

Großes Update! Endlich die Tauschfunktion, eine Freundeliste gab’s noch dazu und plötzlich kommen in unserer Gruppe alle Menschen aus ihren Löchern und wollen Freunde sein. In der Liste habe ich bisher nur die Leute, die ich zuordnen kann und/oder bei Raids gesehen habe. Soll auch so bleiben, ist mit 20 Leuten schon ziemlich Aufwand. Aber – Geschenke!
Außerdem haben wir in der Gruppe schon ein paar Tausche (Täusche? Tausche? Keine Ahnung, ihr wisst schon, was ich meine.) geplant, für die Zeit, in der die Herzen voll und die Freundschaft hoch sind. So komme ich wohl endlich an ein Icognito und an Kangama, auch ohne Fahrt zu Safari-Events. Ick freu mich. :eek:

[Tagebuch] tick tack 2018 – KW24

tick tack - Wochenrückblick @fraeulein-nebel.org

döhns

Schminkkurs mit zwei von drei der besten Kolleginnen hinter mich gebracht. Viel Spaß gehabt, und scheiße, kann ich gut aussehen. Eventuell wende ich den für Stempel und Papier eingeplanten Betrag jetzt für MakeUp und ähnliches auf. Sehr wahrscheinlich mache ich das. Für’s Ego und zum Üben.
Danach Sushi essen gegangen, war sehr lecker und zum Auto sind wir dann halt gerollt. Nur das Tamago, das war nicht so gut wie in dem Laden, wo ich sonst mit dem Helden hingehe. Egal, der Rest war sehr gut.
Viel Unruhe auf Arbeit und ich weiß noch nicht genau, wie wir das stemmen werden. Aber irgendwie geht es ja immer, gell. Und irgendwas bleibt dabei immer auf der Strecke.
Viel Träumerei die letzten Tage. Und dann wieder die Frage, ob man das wirklich wirklich so will. Weil teuer und weil Mensch. Und nein, kein Nachwuchs, soweit käme es mir noch, lol.
Baustelle im Bad, weil der Spülkasten der Toilette kaputt ist und wir ‘nen dollen Wasserschaden haben und die Wohnung drunter nasse Flecken an der Decke. Der Kasten ist natürlich eingemauert, also Fliesen kloppen, Klo abmontieren, lauter Schamass, der insgesamt wohl eine Woche dauern wird. Wie wir das machen sollen, Handwerker reinlassen oder so – keine Ahnung, wir können ja nicht dauernd später zur Arbeit. Den Schlüssel draußen deponieren können wir aber auch nicht, weil.. hallo? Nein.
Wir kriegen btw eine Ersatztoilette und ‘nen Eimer zum spülen.