[Werkeltisch] mein Stempelmekka 2016

Header Werkeltisch

Ihr wisst es vielleicht, ich bin mit dem Helden nach Hagen zum Stempelmekka gefahren. Beziehungsweise der Held ist gefahren, ich hab auf dem Beifahrersitz gehibbelt wie kein Mensch. Schließlich das erste Mal für mich, potentiell Leute treffen, die man aus dem Internet aus der Ferne kennt, potentiell das festgelegte Budget MIT EINEM KNALL SPRENGEN, weil soviel dolles Zeug auf einem Haufen.

Stempelmekka #25 – Planung und Döhns

Geplant war, dass wir uns Samstag früh ins Auto setzen, gemütlich die Autobahn entlang kutschieren und nach etwa 3,5h im Hotel einchecken.
Hat auch soweit ganz gut geklappt; iwann war in NRW nur die Autobahn zu Ende und das Navi lotste uns etwa 40 Minuten durch Dörfer (Dörfer. So richtige, mit Kühen und Traktoren und kleinen engen Gässchen, in denen einem der Traktor entgegen kommt!) und über Serpentinen. War amüsant, wir haben viel gelacht. Und insgesamt sind wir auch gut durchgekommen, auch wenn der Held mehrfach über die besch..eidene A1 geschimpft hat, die ließe sich einfach nicht angenehm fahren.
Das Hotel war gut, die Leute an der Rezeption nett, das Bett bequem und Frühstück am Sonntag war auch gut. Genächtigt haben wir im „Cityhotel Deutsches Haus“.
Später am Nachmittags haben wir uns die Innenstadt noch ein wenig angeschaut, außerdem einen geniaaalen Burger-Laden entdeckt und dort zu Abend gegessen („Hans im Glück“, probiert einen Burger mit Olivenbratling, bitte danke. So. Gut.).

Stempelmekka #25 – wie war’s denn nun?

Ich fand es voll. Zumindest vor den Ständen. Und die Damen, die da so vor den Ständen lagerten oder an selbige wollten, haben ihre Plätze mit Zähnen und Klauen erkämpft bzw. gehalten, teilweise. Aber. So viel tolles Zeug auf einem Haufen! (Der Held lacht übrigens immer noch drüber, dass ich die Halle als „voll“ bezeichne, aber das sind sicher nur die Nachwirkungen vom Wacken bei ihm! Er vergleicht tatsächlich ein Konzert von Iron Maiden mit 75000 Leuten mit dem Stempelmekka, lol)

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Der große Saal der Stadthalle hat laut deren Website 1.170m² und die wurden gut ausgenutzt. Der Bau erinnert an eine Bienenwabe, hat außerdem.. drei? Abstufungen, auf denen ebenfalls Händlertische aufgebaut waren.
Und es gab alles, wirklich alles. Stempel, Papier, Stanzen.. da war ein ganzer Stand nur mit Stanzen! :eek: Und ein Copicstand, wo ich nachträglich trauere, dass ich nicht doch ein paar Stifte mehr mitgenommen habe. Von einigen Shops habe ich noch nie gehört, bei anderen wusste ich nicht, dass deren Sortiment doch so groß ist („Wie, die haben auch eigene Stempel!?“). Die erste Runde durch die Halle habe ich ehrfürchtig staunend verbracht, erst bei der zweiten habe ich mich an diverse Kisten rangetraut und gestöbert.

Die Organisation vom Mekka war zu unseren Gunsten nicht ganz ausgereift oder es hatte jemand einen blonden Moment. Sonntags sollte das Mekka laut einem facebook-Eventeintrag seine Pforten wieder um 10h öffnen, dementsprechend zeitig waren Held und ich da, zusammen mit ein paar anderen Versprengten. Um kurz nach 10h wurde die Haupttür aufgeschlossen, wir sind also rein, haben unseren Einlasststempel bekommen und standen dann.. in einer ziemlich leeren Halle. Ein paar Menschen wuselten um die Stände rum und haben abgedeckt, sortiert und neu bestückt. Händler, wie sich nach kurzem rausstellte, die Kunden durften nämlich eigentlich erst ab 11h in die große Halle.
Ehm.. yay! :sing: Wir wurden nicht rausgeworfen und haben die Zeit genutzt – gestöbert nach Herzenslust und ein bisschen mit einem oder zwei Händlern gesprochen. Das war VIP-Feeling pur. :eek:
Einmal zum Vergleich oben, die Halle ohne Kunden..

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Stempelmekka #25 – die Beute

Mein Budget fürs Mekka hat mir arg Kopfzerbrechen bereitet. Was kann man ausgeben, was will man ausgeben und was macht man, falls doch ein unschlagbares Messeangebot um die Ecke kommt? Tagelang habe ich mir also ’nen Kopp gemacht und einen Tag später dann einfach Geld abgehoben. Als oberstes Limit, aber ich wollte es nicht komplett ausgeben. Ist mir besser gelungen, als ich erwartet habe, wenn ich ehrlich bin. ;)

Erster Einkauf – zwei Stempelsets von Katzelkraft. Viel gehört, einiges gesehen und nur wenig gefällt mir. Aber die beiden Sets, das war Liebe auf den ersten Blick. Besonders die Katzen. Und weil der Held – mein zwei Meter großer Kerl! – beim Anblick der Hunde ein Quietschen nicht unterdrücken konnte, durften die auch mit.

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Zweiter Einkauf – noch mehr Stempel. „OMG DIE HABEN WPLUS9!“ sprach ich und verschwand zwischen Regalen und Kisten. Der Held kam mich tatsächlich irgendwann suchen und fand mich selig grinsend zwischen wPlus9 und lawn fawn wieder.

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Besagte lawn fawn Stempel. Außerdem drei von insgesamt sieben neuen Copics und ein Set Mini-Distress Inks, die habe ich nämlich noch nicht. Nur in groß, aber die Mini-Kissen sind so praktisch. :eek:

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Ein paar neue Schaumteilchen zum Verblenden von Tinten, davon kann man nie genug haben. Nie, hört ihr!
Und – mein persönliches Highlight. Ich habe Brushos gekauft. Das sind „Farb-Puder“ mit denen man irre dolle Sachen anstellen kann. Beim Stand von Kartenkunst konnte man die Pülverchen in einer Art Mini-Workshop selbst ausprobieren (wunderbar gemacht, und wirklich nur auf „probier mal aus“ ausgelegt, nicht auf „kauf das sofort!“). Und jah, die Brushos lagen mir seit einer Weile in der Nase und ich war zu geizig, welche zu kaufen, ohne vorher zu probieren.. Probiert, eine halbe Runde durch die Halle gedreht und gekauft war ein Set, hihi~

Stempelmekka #25 2016 | fraeulein-nebel.org

Stempelmekka #25 – Fazit

War eine coole Erfahrung. Schade finde ich, dass ich niemanden aus der Werkelwelt von instagram und Co getroffen habe, allerdings habe ich es auch nicht so sehr drauf angelegt. Eventuell ist mir jemand vor die Füße gelaufen und wir haben uns nicht erkannt, wer weiß.
Der Held hat sich seht gut geschlagen; für die Nicht-Stempler ist so eine Messe ja eher uninteressant. Wenn ich nächstes Jahr oder irgendwann nochmal hinfahre, setze ich mich aber morgens in den Zug und fahre abends wieder heim. Ein Tag reicht an sich aus, genug Zeit zum Stöbern und um die Dinge zu kaufen, die man definitiv haben will. Zwei sind sehr bequem, wenn man über einen oder zwei Käufe noch eine Nacht schlafen will.

Vielleicht gefällt dir noch einer dieser Artikel?


Aki (Signatur)

4 comments

  1. Oh, das klingt nach einer coolen Sache! Ich hab es zugegebenermaßen völlig vercheckt, dass das Stempelmekka ja jetzt schon war. *narf* Dabei ist Hagen für mich gar nicht allzu weit weg.
    Hiermit nehme ich mir hoch und heilig vor, nächstes Jahr dran zu denken… vielleicht sehen wir uns dann ja, würde mich freuen. :)

    Süß, dass dein Held mitgekommen ist… ich fürchte, mein Männe würde schreiend Reißaus nehmen.
    Sind die Preise denn ungefähr mit denen in den Onlineshops vergleichbar gewesen?

    Bei den Hundestempeln hätte ich auch nicht widerstehen können. :D

    Liebe Grüße
    Anne

    1. So ging mir das die letzten zwei Jahre, Anne, immer habe ich dann im September gelesen „OMG ich war beim Mekka!“ und.. Mist, schon wieder verpasst.
      Wenn du nächstes Jahr hinfährst, sag auf jeden Fall Bescheid! :D

      Die Preise waren vergleichbar mit den Onlineshops, teilweise gab es halt Messeangebote – Copics habe ich zum Beispiel noch nirgends für den Preis von dort gesehen. :eek:

  2. Vielen Dank für diesen tollen Bericht vom Stempelmekka.
    Ich werde dieses Jahr das erstmal hinfahren. Hat mir „mein“ Held zu Weihnachten geschenkt (Gutschein)

    Ich überlege noch ob ich nur mit Bahn hinfahre oder mit Übernachtung. Wir kommen aus Berlin und die Zugverbundung ist nicht die allerbeste.

    Fragen: Kann man auch vor Ort Eintrittskarten erwerben oder nur im Vorverkauf? Weißt Du was der Eintrittkostet? Wie lange ging ein Messetag?

    Sind dort viele Angebote auf der Messe?

    Viele liebe Grüße und vielleicht sieht man sich aj auf der Messe ;) Janine

    1. Hi Janine :)
      Da hast du aber ’nen dollen Helden! :eek:
      Das Problem mit der Zugverbindung kenne ich, die wird von hier aus auch nicht die Beste sein – aber was tut man nicht alles, ne? ;)

      Soweit ich mich erinnere, kann man die Karten auch vor Ort kaufen. Im Vorverkauf habe ich pro Dauerkarte (also Sa + So) 12,50€ bezahlt, was ich übrigens immer noch günstig finde. Vor Ort ist es, glaube ich, der gleiche Preis oder nur wenig teurer. Der Messetag Samstag ging von 10-18 Uhr, Sonntag von 11-17 Uhr. Genug Zeit also, um gechillt einzukaufen!
      Meinst du mit „Angebote“ speziell „viele Händler“ oder eher in Richtung „Messeangebote“ bei bestimmten Produkten? Händler gab es sehr viele, da guck dir ma besten Mal den letzten Aussteller- und Hallenplan auf der Website vom Mekka an. :) Messeangebote gab es auch ein paar, speziell erinnere ich mich an ziemlich günstige Copic Marker, die MINC und MISTI.

      Viel Spaß wünsche ich dir beim Stempelmekka, ich will dieses Jahr auch wieder hin! Auch zum Leute treffen, hihi~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.