[Werkeltisch] #77 – Zettelbox II

Meine Mutter hat sich vor einiger Zeit eine Zettelbox gewünscht, für ihren Schreibtisch. Da hat sie alles – Stifte, Papier, Krims, Krams. Nur keine Notizzettel. Die Zettel in der typischen Plastikbox sind ja auch nicht unbedingt schön.. Und dann kam meine Zettelbox. Eine Anleitung zum Nachwerkeln gibt es – mit Video! – bei Jasmin von stempeldochmal.de.

Zettelbox, mit SU! und stempeldochmal.de | fraeulein-nebel.org
SU! Cardstock “vanille pur”, “kandiszucker”, Scrapbookpapier unknown, doppelseitiges Klebeband

Das Papier habe ich aus einem Laden namens „ZeichenCenter Ebeling“ in Berlin, riesengroße Bögen Papier gab es in dem Laden zu kaufen. Leider ohne Angaben zum Hersteller, aber das Papier ist traumhaft. Für die Box hat meine Mutter sich explizit diesen Bogen rausgesucht und ich bin froh drum.
Das ist einer der Bögen, der zwar wunderschön anzusehen ist – aber ich hatte keine Ahnung, was ich damit machen soll. Was, wenn mein Projekt misslingen und das Papier verschwendet würde? Mir fällt es teilweise immer noch schwer, neue Bögen anzuschneiden. ;) Ich versuche es anzugehen, indem ich mir meine Karten möglichst genau plane; mir fällt nur immer wieder auf, dass ich auch wirklich mal Motivpapier einplanen müsste! :D
Kennt ihr das Problem, die Hemmung, schönes Papier anzubrechen?

Material

Papier: SU! „kandiszucker“, „vanille pur“, unbekanntes Scrapbookpapier
Tinte & Farben:
Stempel:
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Papierschneider, doppelseitiges Klebeband

Vielleicht gefällt dir noch einer dieser Artikel?


Aki (Signatur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.