[Werkeltisch] #74 “thank you” One Layer Card

Die Shadow Inks von Hero Arts finde ich ja ganz toll. Tolle Farben, schönes Ergebnis. Erst “splotchy”, also richtig fleckig, aber dann trocknen die Farben ganz ebenmäßig. Sogar, wenn man nachträglich noch kleine Farbfehler ausbessert, weil der Stempel nicht ganz aufgedrückt wurde. Yey! Heute habe ich damit eine “one layer card” gewerkelt.

Karte "thank you" One Layer Card, mit Hero Arts und Avery Elle | fraeulein-nebel.org

Was Einfaches wollte ich haben, mich mal an einer sogenannten “one layer card” probieren, eine Karte ohne zweite oder gar dritte Ebene. Mache ich relativ selten, ist mir während dem Werkeln aufgefallen, beziehungsweise das hier ist die erste, die ich auch zeige. Oder bewusst gewerkelt habe? Ich weiß es nicht genau, jedenfalls finde ich in meiner Foto-Übersicht keine zweite. :twinkle:

Bisher fällt mir diese Art von Karten noch schwer, weil meistens viel mit “negative space”, also weißem Raum gearbeitet wird. Clean&Simple ist ein Kartenstil, der mir sehr gut gefällt, aber manchmal ein bisschen Mut braucht – Mut zum “weniger”, eben nicht noch ein Blümchen aufkleben wollen. Manchmal ist das gar nicht so einfach, oder? Man muss ähnlich viel planen wie bei einer Szenen-Karte, obwohl so wenige Elemente drauf sind.

Material

Papier: SU! “vanille pur”
Tinte & Farben:
Hero Arts ShadowInk “butter bar”, “bubble gum”, “pale tomato”, “green hills”, VersaFine “onyx black”
Stempel: AveryElle “oh happy day”, SSS “thanks”
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Papierschneider


Aki (Signatur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.