[Werkeltisch] #116 – happy meowday

Vor einiger Zeit habe ich bei Instagram eine Karte gesehen, mit einer Katze. Diese Katze sah so.. witzig aus, ich war hin und weg. Der Held nannte es übrigens “derp-looking” und das trifft es irgendwie auch. :twinkle:
Jedenfalls, weder im Text noch in den Hashtags zum Bild wurde erwähnt, woher der Stempel ist und ich habe auch nicht nachgefragt. Dann stolperte ich bei Pinterest über eine ähnliche Katze, war ebenfalls hin und weg – und stand wieder ohne Infos da. Hersteller? Setname? Wer mal nach “Stempel Katze” oder ähnlichem gesucht hat, der wird wissen, wie schwierig sich da eine Suche gestalten kann.

Vor ein paar Tagen stöberte ich mich durch einen der Lieblingsstempelshops – den von Mia nämlich – und da war das Set. BÄM!
Der Rest vom Set hat mich überzeugt, und schwupps.. da lag es im Warenkorb. <3 Zusammen mit ein bisschen anderem Kram, da zeige ich euch die kommende Woche wohl was von. Karte "happy meowday" mit Ranger und neat and tangled | © fraeulein-nebel.org

Schaut mal, sind die nicht ultra?
Und, weil ich wusste, dass der Held das Set auch toll fand, habe ich seine Geburtstagskarte damit gewerkelt. So wurde aus einem normalen “happy birthday” ein “happy meowday”. :eek:
Den Hintergrund habe ich mit einer jüngst erlernten Technik gestaltet, “smooshing” nennt sich das. Die Tinte der Wahl wird mit etwas Wasser verdünnt und die Flüssigkeit mit einem Stück Plastikfolie aufgenommen und direkt auf’s Papier gedrückt. Kristina Werner hat dazu ein Video gepostet. Sehr cool, ich mag den Effekt total gerne. Es sieht ein bisschen so aus, als wäre einem der Farbkasten runtergefallen – die Übergänge am Rand sind nicht so weich wie man sie normalerweise mit Wasserfarben hinbekommt.

Karte "happy meowday" mit Ranger und neat and tangled | © fraeulein-nebel.org

Wo war ich.. ahja. Genau, zum Innenleben wollte ich euch noch etwas erzählen. Die Innenseite meiner Karten behandel ich recht stiefmütterlich, muss ich gestehen. Aber hier nicht, haha! Ich konnte mich nämlich beim Planen der Karte nicht entscheiden, welche der Katzen ich jetzt eigentlich haben will – aber ich wollte nur zwei auf der Front. Die dritte wanderte also nach innen und verpasst dem Ganzen so noch ein bisschen mehr Leben. :)

Dem Helden hat die Karte gefallen – was meint ihr? :3

Material

Papier: SU! “vanille pur”, Ranger Distress Watercolor Paper
Tinte & Farben: Ranger Distress Ink “faded jeans”, “salty ocean”, “tumbled glass”, Versafine “onyxblack”, Copic Marker CIAO, Memento Dual Marker “tuxedo black”, Memento “tuxedo black”
Stempel: neat & tangled “meowwwww”
Stanzen: –
Sonstiges: Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, Stück Plastikfolie, Schere, Abstandskleber T€Di, doppelseitiges Klebeband


Aki (Signatur)

6 comments

  1. Das kenn ich alles nur zu gut, leider! Wenn nur jeder den Namen des Sets gleich mit im Dateinamen angeben würde… wir wären alle viel glücklicher :twinkle:

    Aber schön, dass du es gefunden hast – und die Karte ist der Hammer! Der Held hat sich total zurecht gefreut! Süß!

    1. Oh ja, ich finde es immer wieder schade, wenn keine Materialliste oder sowas angegeben wird – muss ja nicht haarklein sein, aber wenigstens die Stempel.. <3 Ich fänd's toll.

  2. Smooshing. Eine Technik die auch auf meiner to-try-Liste steht (auch dank dem Video von Kristina Werner). Ist wirklich schick geworden. Und die Katzen sind mega goldig. <3
    Die Innenseiten der Karten vernachlässige ich bisher auch gänzlich. Das muss ich auch mal ändern. :twinkle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.