[Werkeltisch] #114 – zum Geburtstag

Es ist gefühlt 100 Jahre her, dass ich in der Kategorie was gepostet habe. Dabei habe ich euch vor zwei Wochen das Armband von Helden gezeigt. Was aus Papier, jaaa, das ist ne Ecke her. Deshalb heute gleich ein Karten-Trio.

Karte "zum Geburtstag" mit Ranger, Simon Says Stamp, lawn fawn und SU! | © fraeulein-nebel.org

Für meine Tante habe ich eine Geburtstagskarte gebraucht. Bei Pinterest habe ich nach Inspiration gesucht, ein paar Layouts gekritzelt und heraus kam dieses Schätzchen. Ursprünglich in blau, ohne die gestanzten Zierränder. Und einen Haaauuuch schief geklebt, weil ich mir schier das Leben genommen habe am Zusammenkleben.
Ihr seht dieses halbtransparente Papier, ne? Pergamentpapier oder auch Vellum – sehr hübsch, aber fies festzukleben. Weil eben halbtransparent – da sieht man alles durch. Auf der Testkarte sind also nicht nur die Layer minimal schepp, sondern auch überall Kleber zu sehen.
Aus Fehlern lernt man, bei den nächsten Versionen sieht es besser aus.

Da ist das Trio, das eigentlich mal ein Quintett werden soll (es sollen noch grün und pink dazu).

Karte "zum Geburtstag" mit Ranger, Simon Says Stamp, lawn fawn und SU! | © fraeulein-nebel.org

Das Vellum ist an ein paar wenigen Ecken geklebt. Unter dem „zum Geburtstag“-Banner ist Kleber, unter den Pailetten und an den Ecken der gepunkteten Base, wo der Cardstock weiß ist. Klitzekleine Kleckse, damit man möglichst wenig sieht. Natürlich empfiehlt sich da ein starker Kleber, wenn nur an wenigen Stellen geklebt wird, sonst fällt die Karte auseinander. Uncool. „Multi Medium“ von Ranger eignet sich gut, trocknet auch durchsichtig. „Glossy Accents“, ebenfalls aus dem Hause Ranger, klebt ebenfalls gut, trocknet aber mit glänzendem Finish, da ist Vorsicht angesagt.

Karte "zum Geburtstag" mit Ranger, Simon Says Stamp, lawn fawn und SU! | © fraeulein-nebel.org

Die schicken Kreise habe ich mit einem Stencil aufgebracht – Schablone auf Papier, Tinte drüber, Schablone ab. Nach oben hin habe ich die Tinte ausgeblendet und habe den Farbverlauf auch in den Pailetten aufgenommen. Unten sind kräftig bunte, nach oben hin eher transparente.
Die Banner für den Stempelspruch sind von Hand geschnitten. Ist gar nicht schwer – am einfachsten geht das, indem man mittig einen Schnitt an der kurzen Seite macht und dann von den „kurzen Ecken“ zum Schnittende schneidet. (An dieser Stelle bitte einmal auf’s Foto schauen, dann wird’s klarer. ;) )

Was meint ihr? Gefällt’s euch?
Ich mag das Design total gerne und werde noch ein paar davon machen.. für andere Anlässe. Die blaue Karte zum Beispiel, die kann ich mir als (klischeebehaftete) Babykarte vorstellen.

Material

Papier: SU! “vanille pur”, “himmelblau”, “pflaumenblau”, “honiggelb”
Tinte & Farben: Ranger Distress Ink “wild honey”, “scattered straw”, “seedless preserves”, “salty ocean”, “tumbled glass”, SU! “marineblau”, “pflaumenblau”, “kandiszucker”
Stempel: Mias Stempelküche “Alles zum Geburtstag”
Stanzen: lawn fawn “stitched rectangles small, large”
Sonstiges: BigShot, Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, ekTools Bastelpinzette, Pailletten T€Di, Klebeperlen T€Di, Sizzix Embossingmatte, Schere, Ranger Multi Medium (matt)


Aki (Signatur)

14 comments

  1. wow die Karten gefallen mir total. Freu mich, dass du in der Kategorie mal wieder was postest. Ich liebe nämlich schöne Papeterie.
    Besonders gefällt mir diese Nähkante. Das ist die lawn fawn Stanze von SU oder?

    1. Judith, die Stanze nennt sich „stitched rectangles“ – der Hersteller ist lawn fawn, ja. :) Mit SU! (Stampin‘ Up!) haben die aber nichts zu tun. Oder versteh ich dich grad falsch? :’D

  2. Super schöne Karten.
    Ich mag die Werkeltisch-Kategorie. <3
    Mit Vellum führe ich eine Hassliebe. Ich mag den Effekt, aber ich weiß nie, wo ich kleben soll. Gnah~
    Schön, dass du deutsche Stempel benutzt hast. :)

    1. Ja gelle, Ulli, ich finde es auch waaaahnsinnig schwer zu kleben. Wenn man sich „die Großen“ anschaut, da sieht das immer so einfach aus!
      Deutsche Stempel will ich demnächst vermehrt benutzen.. mal sehen, ob’s was wird. :D

  3. Servus,

    die Karten sind zugleich sehr schlicht und peppig – eine gelungene Kreation, die mir sehr gut gefällt! Ich sollte mich wirklich auch mal wieder an den Basteltisch setzen … In Kürze stehen einige runde Geburtstag an, da sind selbst gemachte Karten immer gern gesehen. Ich bin schon gespannt auf deine nächsten Werke!

    Herzliche Grüße

    Sissi

  4. Das sind tolle Karten. Wie hast du den Rand gemacht? Vllt habe ich es überlesen aber auch nachdem ich noch mal drübergelesen habe, hab ich es nicht gefunden.
    Ist das Papier vielleicht von Anfang an so?

    1. Du meinst die Ziernaht, oder? Das sind Stanzen für die Bigshot – „stitched rectangles“ von lawn fawn. Das sind quasi Metallrahmen, die mit Druck (durch die BigShot) auf’s Papier gedrückt werden und so ein Muster hinterlassen und schneiden. :)

  5. Also die Karten sehen toll aus! Das Design finde ich zeitlos schön, und man kann sie wirklich jedem schenken. Von jung bis alt eben. Toll!
    Liebe Grüße! :)

  6. ich schaue mir deine karten so gerne an! die sehen einfach jedesmal toll aus! die drei die ich von die habe stehen hier auch immer noch, weil sie so schön sind (:

  7. Huhu,
    Die Karten sehen total süß aus! Ich hab ein Faible für Postkarten und Grußkarten, hätte aber nie die Geduld sie zu basteln besonders wenn so wie bei dir beschrieben solche Klebe-Probleme entstehen können… :D
    Da bewundere ich sie lieber bei anderen ^^

    Liebe Grüße von Marie

  8. Hallo :)

    Zugegeben, ich habe keine Ahnung von den angewandten Techniken, Werkzeugen und Co. Aber ich finde die Karte wirklich sehr schön. Schlicht aber sie hinterlässt dennoch einen bleibenden Eindruck. Die blaue Variante gefällt mir persönlich am besten. Grün wäre jedoch mein absoluter Favorit! Danke für die tolle Idee und die ANleitung!

    Jassy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.