[Werkeltisch] #113 – Chainmaille vom Helden

Heute mal kein Papier. Sondern Draht.
Was, Draht?
Jawoll jah, der Held hat nämlich Chainmaille für sich entdeckt. Heißt, aus Draht wird Schmuck. Meistens größere „Klunker“ mit allen möglichen Perlen und Steinen. Oder ein Kettenhemd.
Der Held mag’s aber lieber schlicht.

Chainmaille vom Helden | © fraeulein-nebel.org

So zum Beispiel. Sein momentanes Lieblingsarmband, 5,5cm breit und etwa 275g schwer, wenn ich mich richtig entsinne. In der neuen Wohnung habe ich leider noch keine Küchenwaage (Schock.) – aber sowas um die Drehe war es.
Sieht schwer schick aus!

Momentan arbeitet er mit Aludraht und Edelstahldraht in verschiedenen Dicken. Für das oben gezeigte Armband hat er Edelstahldraht (V2A, rostfreier Stahl) in 1,5mm Dicke verwendet. Die Ringe selbst sind unterschiedlich groß – das Armband besteht aus 715 großen Ringeln und 144 Verbindungsringen.

Er hat nen coolen Trick, um sich das Drehen der Ringe zu erleichtern. Im Baumarkt hat er ein paar Metallstangen entdeckt, die sich vom Durchmesser her für seine Ringel eignen. Die spannt er in einen Bohrer ein, zusammen mit dem Draht. Ersten Ringel von Hand ringeln und „power“ drücken. SSSSssssSSSS, und er hat meterweise Draht aufgeringelt, innerhalb von Sekunden. :D Mit einem passenden Seitenschneider (Zitat Held: „Besser ein kleiner Bolzenschneider!“) werden die Ringel auseinander geknipst – fertig.
Die Ringe kann man in unterschiedlichen Mustern miteinander kombinieren, das Muster auf dem Bild nennt sich Byzantine sheet.

Wie findet ihr das Armband? <3


Aki (Signatur)

9 comments

  1. Steffi, der Held ist ein großer starker Kerl – er sagt immer, dass er zwar merkt, dass da was ist, es aber nicht stört. :) Gegen Abend, da wird es schwer. *lol*

  2. Sieht fantastisch aus! Vom Stil her mag ichs sehr, aber das Gewicht wär wohl nicht optimal für mich ;) Aber na ja: Ein paar Reihen weniger und schon gehts ;)

    Sauerteiggrundlage gibts bei real, damit sollte es eigentlich gut klappen.

    Liebe Grüße!

  3. Carolin, mit ein paar Reihen weniger geht es tatsächlich. :) Ich habe es mal mit drei anprobiert, das ging.

    Mandy, die breite Variante würde ich auch eher für die Herren empfehlen. :) Er hat mir eins mit anderem Muster gemacht („Full Persian 6 in 1“), ich liebe es. <3

  4. Ach was, das ist ja schick! Finde ich ja bemerkenswert, dass dein Männe die Geduld dafür hat, sich selber Schmuck zu basteln. ^^

    Aber wenn das Arm band schon knapp 300g wiegt, frag ich mich, auf was wohl so ein Kettenhemd kommen würde… :D

  5. Wow schick. Ist aber bestimmt trotzdem ganz schön Gefummel bis das fertig ist oder?
    Ich kannte mal jemanden über den IRC Chat (uff ist das lange her!!), der hat Kettenhemden gemacht und verkauft. Müssen recht schwer gewesen sein und auch nicht grad wenig Zeit in Anspruch genommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.