[Werkeltisch] #86 – “thanks”

Ach jah, das Layout kennt ihr, oder? Im April habe ich das schon einmal für Schmetterlingskarten verwendet.
Weil es schnell geht und nicht so sehr viel Material verbraucht, habe ich gleich nochmal ein paar auf Vorrat gewerkelt. In verschiedenen Farben und mit verschiedenen Texten drauf, aber alle mit Herzchen. :)

Karte "thanks", mit SU! & Paper Smooches | © fraeulein-nebel.org

Das Stempelset “Hearts in a Flutter” von SU! habe ich übrigens schon ewig nicht mehr benutzt. ‘ne Karte für den Helden, da habe ich das mal genutzt – aber sonst? Ich kann mich nicht erinnern. Dabei ist es so niedlich!

Karte "thanks", mit SU! & Paper Smooches | © fraeulein-nebel.org

Bissel doof angestellt habe ich mich bei diesem Scribble-Herz. Das besteht aus zwei Stempeln – und jetzt probiert mal, zwei nicht durchsichtige Stempel perfekt übereinander.. ihr seht das Problem. Aber! Praktischerweise kann man den Stempelpositionierer ja auch für Cling-Stamps benutzen, nur eben mit Acryl- statt Holzblock. Und siehe da, plötzlich passen die Herzen aufeinander. Das Set zum “thanks” ist glücklicherweise ein Clear-Set, da ging das Abstempeln schneller.

Ich überlege, ob man dieses Layout auch mit mehrfarbigen Hintergründen nutzen könnte, quasi Abschnitt und Restchen verwenden. Durch die weiße Basis und das weiße Panel dürfte genug Ruhe entstehen, dass der Text drauf nicht verloren geht, was meint ihr? Muss ich mal probieren.. :)

Material

Papier: Neenah CS “desert storm”, “solar white”, SU! Designerpapier InColor
Tinte & Farben: Hero Arts Shadow Ink “pale tomato”, SU! “calypso”
Stempel: SU! “Hearts in a Flutter”, Paper Smooches “sentiment sampler”
Stanzen: SSS “luminary circles”
Sonstiges: Falzbein, SU! Schneidbrett, SU! Stamp-a-majig, dm Paradies Kleberoller, *We R Memory Keepers Cropadile CORNER CHOMPER

[Werkeltisch] #74 “thank you” One Layer Card

Die Shadow Inks von Hero Arts finde ich ja ganz toll. Tolle Farben, schönes Ergebnis. Erst “splotchy”, also richtig fleckig, aber dann trocknen die Farben ganz ebenmäßig. Sogar, wenn man nachträglich noch kleine Farbfehler ausbessert, weil der Stempel nicht ganz aufgedrückt wurde. Yey! Heute habe ich damit eine “one layer card” gewerkelt.

Karte "thank you" One Layer Card, mit Hero Arts und Avery Elle | fraeulein-nebel.org

Was Einfaches wollte ich haben, mich mal an einer sogenannten “one layer card” probieren, eine Karte ohne zweite oder gar dritte Ebene. Mache ich relativ selten, ist mir während dem Werkeln aufgefallen, beziehungsweise das hier ist die erste, die ich auch zeige. Oder bewusst gewerkelt habe? Ich weiß es nicht genau, jedenfalls finde ich in meiner Foto-Übersicht keine zweite. :twinkle:

Bisher fällt mir diese Art von Karten noch schwer, weil meistens viel mit “negative space”, also weißem Raum gearbeitet wird. Clean&Simple ist ein Kartenstil, der mir sehr gut gefällt, aber manchmal ein bisschen Mut braucht – Mut zum “weniger”, eben nicht noch ein Blümchen aufkleben wollen. Manchmal ist das gar nicht so einfach, oder? Man muss ähnlich viel planen wie bei einer Szenen-Karte, obwohl so wenige Elemente drauf sind.

Material

Papier: SU! “vanille pur”
Tinte & Farben:
Hero Arts ShadowInk “butter bar”, “bubble gum”, “pale tomato”, “green hills”, VersaFine “onyx black”
Stempel: AveryElle “oh happy day”, SSS “thanks”
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Papierschneider

[Werkeltisch] #66 – Herbstkarte “Thank You”

Sou. Ich wollte was in herbstlichen Farben – eine Herbstkarte sozusagen. Bunt wollte ich. Gelb, orange – Farben, auf die ich sonst gar nicht mal so abfahre. :twinkle: Aber draußen herrscht mittlerweile soviel Grau vor, da musste was Knalliges her!

Herbstkarte "thank you" mit SU! und DieNamics | fraeulein-nebel.org

Das Motivpapier hab ich auf normales Kopierpapier geklebt – erste Doofheit, ich wollte Extra-Stabilität und klebe es auf Kopierpapier! Nächstes Mal Cardstock, auch wenn es dann einen Hauch dicker wird..
Die Blätter waren mir, als sie aus der BigShot kamen, etwas zu.. trist. Die Blattnarben haben sich nicht so abgehoben, wie ich das wollte, außerdem gingen sie auf dem gemusterten Papier ein wenig unter, trotz Knallfarbe. Deshalb habe ich die Ränder geinkt und die Narben mit nem Marker nachgezogen – voilà.

Zwischendurch muss ich den Marker mal blöd abgelegt haben oder sonstwas gemacht haben – unter der Perle links unten.. da ist ein Fleck in leuchtendem Orange. Zweite Doofheit.
Frau ist glücklicherweise flexibel und ich finde, die goldenen Perlen passen eigentlich richtig gut ins Gesamtbild. :) Sieht aus wie von Anfang an geplant, hihi~

Material

Papier: SU! “vanille pur”, “kürbisgelb”, Motivpapier Aldi Süd
Tinte & Farben: SU! Stampin’ Write Marker “kürbisgelb”, SU! “kürbisgelb”, Ranger Distress Ink “tea dye”
Stempel: SU! “made for you”, “butterfly prints”
Stanzen: Die-namics “royal leaves”
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Papierschneider, SU! Stampin’ Dimensionals, Klebeperlen T€Di, BigShot, Tombow MonoMulti Glue