[Werkeltisch] Glückwunschkarte mit Rosen

please scroll down for english version :)

Ich bin wieder am Reste-aufbrauchen. Diesmal wollte ich ein paar Rosen von Simon Says Stamp verwerkeln, die seit Jahr und Tag in meiner Stanzteilchen-Tüte rumlagen. Und als die Karte fertig war, war’s plötzlich eine Hochzeitskarte. Oder auch nur eine Geburtstagskarte. Vielseitig einsetzbar. :twinkle: Eine Glückwunschkarte eben.

handgemachte Glückwunschkarte zur Hochzeit mit Ranger und Simon Says Stamp | fraeulein-nebel.org

Angefangen habe ich mit einem Stück Aquarellpapier. Ordentlich nass machen, dann Distress Ink mit ebenfalls nassem Pinsel aufnehmen und los geht es! Das Wasser transportiert die Farben quer über das Papier und schafft wunderbare Verläufe. Die erste Farbschicht war mir noch zu hell, deshalb habe ich auf das mittlerweile trockene Papier nochmal Farbe aufgetragen.

Die Blumen und Blätter hatte ich noch auf Vorrat, die wurden mal in weiß embosst und mit Distress Ink coloriert. Auf mein Aquarellpanel habe ich noch bissel Deko embosst, dann meinen “Blumenstrauß” aufgeklebt und ein Textchen dazu gestempelt. Dafür habe ich übrigens Distress Oxide verwendet, die stempeln Text wunderbar scharf.
Um die Blüten habe ich mit einem weißen Gelstift noch bissel mehr Deko gedoodelt und dann war die Glückwunschkarte auch schon fertig. :)

english version

For this card, I tried using up scraps and left-over die cuts. I wanted to work with some flower images and created a card that can be used for a wedding – or a birthday, I’m not quite sure yet.
To start with my main panel, I added color on a piece of watercolor cardstock using a wet-on-wet-technique: you wet the paper and then add color with a wet brush. The color moves all over your piece and creates really nice gradiants. To get darker areas, I added some more ink on the now dry paper.
The flower and leaves were sitting in my scrap bin, I heat embossed them with white embossing powder and colored them in with Distress Ink. For additional interest, I also heat embossed some decorative elements on my watercolor piece before glueing my images in place.
I stamped the sentiment with Distress Oxide ink – the color matched my background perfectly and it’s perfect for stamping crisp sentiments.

Material

Papier: Aquarellpapier, Ranger Watercolor Cardstock, SU! “vanille pur”
Tinte & Farben: Ranger Distress Ink “festive berries”, “worn lipstick”, “picked raspberry”, “crushed olive”, “evergreen bough”, Ranger Distress Oxide Ink “worn lipstick”, Versamark Ink
Stempel: SSS “best mom ever”, Dani Peuss Klartext “Glückwunsch”
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, SU! Stampin’ Dimensionals, Hero Arts Embossingpulver “white”, Pinsel & Wasserglas, Lappen, Heißluftföhn, SU! Embossing Buddy, Papierschere

[Werkeltisch] Hochzeitskarte mit Rosen

please scroll down for english version :)

All meine Liebe für meine Ink-Swatches. Der Hintergrund für diese Karte entstand vor mindestens drei Jahren – für diese und für diese Karte hier übrigens genauso. So lange hebe ich nämlich Papierreste auf. Oder so. Und jetzt erinnere dich mal daran, was für eine Tinte du vor drei Jahren für diesen Hintergrund.. joah. :twinkle:

handgemachte Grußkarte - Hochzeitskarte mit Simon Says Stamp und Ranger | fraeulein-nebel.org

Jedenfalls, das ist eine Karte, die fast komplett aus Resten besteht. Hintergrundpanel vor drei Jahren, Rosen vor zwei Jahren. Wirklich neu ist nur der Streifen mit dem Text drauf. :twinkle:
Der Hintergrund wurde mit einem eingetinteten Embossingfolder geprägt und auf dann auf passende Größe zurecht geschnitten.
Die Rosen wurden heiß embosst, mit Distress Ink coloriert und dann von Hand ausgeschnitten. zum Glück geht das recht schnell, denn die Form ist einfach nachzuschneiden. Mit etwas Kleberoller und 3D-Klebepads habe ich Blätter und Blüten schick arrangiert und festgeklebt.

Der Text schließlich war schwierig – ich wollte diesen einen Schriftzug. Wie ihr seht: der ist ziemlich klein und fein. Farblich passend wäre Distress Ink gewesen, aber das kann man bei so einer Schrift vergessen, das wird unsauber.
Am Ende habe ich einen Marker von Stampin’ Up! genommen, der ganz gut zu den Blumen passte. :)

english version

I kind of used all of my scraps for this card. The embossed background panel was created three years ago, I originally used those roses on a card two years ago.. yay! The only new part is the sentiment strip! :twinkle:

To create the background panel, I inked up an embossing folder, placed my paper in between and sent it through my BigShot. The roses were colored using Distress Inks from Ranger and glued in place with 3D foam and tape runner adhesive.

I had trouble finding the perfect color for my sentiment. I wanted to use this really intricate stamp but I was not able to get a good impression with my Distress Inks since they are not primarily designed for stamping. But I found one of my markers by Stampin’ Up! to be a good match, so I ended up using this. :)

Material

Papier: SU! “vanille pur”, Neenah “solar white”, Aquarellpapier
Tinte & Farben: SU! Stampin’ Write Marker “wassermelone”, Ranger Distress Ink “festive berries”, “picked rasberry”, “spun sugar”, Hero Arts “soft vanilla”
Stempel: Dani Peuss Klartext “Glückwunsch”, SSS “best mom ever”
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, MISTI, dm Paradies Kleberoller, SU! Stampin’ Dimensionals, Embossingfolder Lifestyle Crafts “butterfly, 03710-1, Papierschere, BigShot

[Werkeltisch] #168 – Hochzeitskarte mit Stampin’ Up! und Concord&9th “just married”

 

please scroll down for english version :)

Eine Hochzeitskarte für ein mir unbekanntes Paar – hätte schwer werden können. Wurde es aber nicht! Glücklicherweise habe ich diesmal genaueste Anweisungen bekommen, wie die Karte aussehen soll – happy Aki is happy! :D
Es sollte eine Fusion aus dieser herzigen Karte und dieser geprägten Karte werden. Farbwünsche gab es ebenfalls, Namen sollten drauf – perfekt.

Hochzeitskarte mit Stampin' Up! und Concord&9th "just married" | fraeulein-nebel.org

Der geprägte Hintergrund ist nach einer Anleitung von Jennifer McGuire entstanden. Geht recht einfach, obwohl ich es nie so sauber hinbekomme wie sie.
Die Herzen habe ich in zwei Grautönen plus einmal Rot gestempelt und gestanzt.
Nerven gekostet hat mich der Namenszug; trotz vorgezeichneter Linien war es sehr schwer gerade zu stempeln – der Perfektionist in mir ist sich immer noch nicht sicher, ob ich jetzt tatsächlich gerade gestempelt habe oder doch nicht. Unterwegs ging mir dann noch ein Buchstabe aus dem geliebten Alphabet-Set verloren; wer mir bei Instagram folgt, wird meine Jammertirade mitbekommen haben. Glücklicherweise tauchte der Stempel wieder auf – nachdem ich für Stunden das Zimmer links gemacht habe, den Helden zum Suchen eingespannt habe und schließlich.. das Set erneut geordert habe. Immerhin habe ich jetzt Reserve. :twinkle:

Ich hoffe, die Karte gefällt dem Brautpaar auch!

Weiterlesen