Ankündigung: Picture my Day #30 – #pmdd30

Dinge geschehen! Heike hat mich gefragt, ob ich den nächsten „Picture my Day“ organisieren möchte. Nach kurzer Überlegung (und innerlichem Freude-Kreischen ;) ) habe ich zugesagt und nach etwas längerer Überlegung auch ein Datum gefunden!

Logo: Picture my Day #30 - #pmdd30

Was ist „Picture my Day“?

Der „Picture my Day“-Day, kurz auch „pmdd“ genannt, ist ein Online-Event, bei dem Teilnehmer*innen – Blogger, Twitterer oder Instergrammer – ihren Tag mit Fotos festhalten und online posten. Die gewählte Plattform ist dabei egal, genauso ob du die Bilder mit dem Smartphone oder einer teuren „richtigen“ Kamera machst.
Es geht um den Einblick in den Alltag der Person hinter dem Account und um das Austauschen untereinander. Vielleicht lernt man dadurch auch neue Leute kennen oder entdeckt neue Lieblingsblogs!
Ins Leben gerufen wurde der PMD vom magdeblog.de.
Seitdem wird der PMD immer von einer Person zur nächsten gereicht und findet so unter anderer Federführung statt. Mittlerweile sind wir bereits beim 30. Picture my Day!

Weiterlesen

[Werkeltisch] Sushi zum Geburtstag

Die Karte habe ich mit einer bestimmten Person im Hinterkopf dabei gewerkelt. Verschickt habe ich sie dann erst viel später, zum Geburtstag.
Möge sie immer genug Sushi haben. ♥

Grußkarte mit NOM NOM KITTIES von Mama Elephant, Copic Markern "let's celebrate" | fraeulein-nebel.org

Einfach zu machen, das aufwendigste ist die Copic-Coloration für die Katzen aus dem Set „nom nom kitties“. Hier kann man natürlich auch jedes andere Medium nehmen, Wasserfarbe, Buntstifte, you name it.
Der Hintergrund ist schnell gestempelt, der Streifen Papier zum sitzen für die Katzen wurde flott direkt mit dem Stempelkissen eingefärbt. Sehr coole Sache, wenn man keinen passenden farbigen Cardstock hat.

Den Text habe ich gestempelt, bevor! ich Katzen und Papierstreifen geklebt habe; zum positionieren habe ich alles ohne Kleber auf die Karte gelegt, dann gestempelt und dann erst geklebt. :)

Material

Papier: Neenah „solar white“
Tinte & Farben: SU! „gartengrün“, „farngrün“, „pistazie“, Versafine „onyx black“, Copic Marker, weißer Gelstift
Stempel: Mama Elephant „nom nom kitties“, Simon Says Stamp „tiny words“, Avery Elle „painted backdrops“
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, MISTI, Sizzix BigShot, SU! Stampin‘ Dimensionals, Papierschere

[Werkeltisch] Sukkulenten und Kakteen

Die Sukkulenten- und Kakteentöpfe, die ich hier verwendet habe, sind im Juni 2018 entstanden, als ich zum ersten Mal bei #thedailymarker30days teilgenommen habe. Seit 01.02.19 läuft übrigens wieder eine Runde!

Grußkarte mit Kakteen und Sukkulenten von Jane's Doodles und HoneyBee Stamps "good vibes" | fraeulein-nebel.org

Die Pflanzen stammen aus zwei unterschiedlichen Stempelsets und wurden mit Hilfe von Masking Paper zu einem durchgängigen Bild zusammengestempelt. Masking Paper ist ein dünnes Papier mit leichter Klebkraft, man kann auch den Klebeteil von Notizzetteln verwenden.

Coloriert habe ich alles mit Copics. Für den Hintergrund habe ich ebenfalls mit Masking Paper einen Teil des Papiers abgeklebt und meinen Farbverlauf mit Distress Ink gewischt. Übrigens kann man die Masken eine Weile verwenden, bis die Klebkraft nachlässt. :)
Text dazu, Pflanzen aufgeklebt – fertig.

Material

Papier: Neenah „solar white“ Inkadinkado Stamping Mask Paper
Tinte & Farben: Memento „tuxedo black“, Versafine „onyx black“, Copic Marker, Ranger Distress Ink „tumbled glass“, weißer Gelstift
Stempel: Jane’s Doodles „cactus“, HoneyBee Stamps „stick with me“, Simon Says Stamp „tiny words“
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, dm Paradies Kleberoller, Ranger Inkblending Tool, MISTI, Sizzix BigShot, SU! Stampin‘ Dimensionals, Papierschere