[blogosphere] 15 Fragen rund ums Bloggen

Missi hat mich getaggt, mir ein Stöckchen zugeworfen – wie auch immer ihr es nennen wollt. :twinkle:
Jedenfalls gibt es 15 Fragen rund ums Bloggen und am Ende gebe ich die Fragen weiter.

Blogosphere: 15 Fragen rund ums Bloggen

BloggerInnen-Typ?
Schildkröte. Schnecke? Schnecke. Zur Zeit sehr langsam, ganz gemütlich und zwischendurch gibt’s Salatblätter für alle.

Gerätschaften digital?
PC und Laptop zum Tippen und Blogs lesen, ein Smartphone und eine Kamera für Fotos.

Gerätschaften analog?
Ehm.. Papier und Stift? Wurde mal genutzt zum Beiträge planen, aber das mache ich nicht mehr, denn es lohnt sich nicht. Siehe Schnecke, dafür poste ich zu wenig.
Zählen Stempel, Papier, Tinte etc dazu, weil ich auf meinem Blog die Ergebnisse meiner Arbeit damit zeige?

Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwaltung?
Ich merke gerade, dass ich wirklich verdammt wenig blogge. /)(\
Bloggen tu’ ich im WordPress-Editor, dank einem Plugin sogar noch im alten. Google nutzen wir alle, oder? Pinterest und Instagram für Inspiration. Außerdem Youtube, da lern’ ich auch immer mal wieder was neues.
Lesezeichen verwalte ich über Pocket, aber da sind hauptsächlich Rezepte für “kochste demnächst mal, gell” drin.

Wo sammelst Du Deine Blogideen?
Gar nicht. Weil Schildkröten-Schneck, wenn ich ‘ne Idee und Bock dazu hab, mach ich das. Wenn nicht, dann halt nicht.

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet?
Wenn es sich lohnt, in Badges arbeiten. Licht ist grad gut? Raus mit der Kamera. Im Werkel-Flow? Grad noch zwei Karten mehr raushauen.
Vor lauter Planen das Nebenbei nicht vergessen: geiles Abendessen improvisiert? Festhalten, kann man einen Rezept-Post draus machen.

Benutzt du eine To-Do List-App?
Nein. Ich hab’ mal für den Alltag “wonderlist” genutzt, aber ich bin mehr der Stift-und-Papier-Mensch, außerdem macht auf dem Zettel das wegstreichen mehr Spaß als am Display.

Am Wichtigsten neben dem Laptop & WordPress:
Smartphone.

Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst?
Glücklicherweise bin ich nicht auf Maschinen angewiesen, die mich am Leben halten.
Nein, ernsthaft – der ganze Küchenkram und ‘ne Waschmaschine ist geil und sehr toll zu haben, ich möchte sie nicht hergeben. Aber leben kann man schon ohne.

Gibt es etwas, das du besser kannst als andere?
Angeblich kann ich gut erklären und ich bin auf Arbeit sehr geduldig. Meint man oft nicht, wenn ich von der Arbeit erzähle, aber.. ja, da bin ich sehr geduldig.

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?
Zur Zeit ein paar bestimmte Titel aus dem Soundtrack von “Monster Hunter World”. Ansonsten oft chill-Musiklisten, zum Beispiel diese hier mit Musik aus Pokemon oder Zelda – Breath of the Wild.

Eher introvertiert oder extrovertiert?
Introvertiert, würde ich sagen. Ich tu’ mich schwer, mit unbekannten Menschen ins Gespräch zu kommen, Partys mit nur einem Bekannten sind DER HORROR (Über was zur Hölle redet man mit Menschen, die man nicht kennt!?).
Wenn ich die Leute dann kenne und kuhl finde, bin ich.. anders. xD

Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall?
Ich dachte immer, dass ich ‘ne Eule bin. Vielleicht hat sich das aber irgendwann auch geändert? Wenn ich nicht aufstehen muss, werd ich nämlich früh wach und kann dann auch ziemlich gleich mit rödeln und dem Tag anfangen.

Wer sollte diese Fragen noch beantworten?
Wer mag, nimmt mit – ansonsten würde ich mich über Antworten von Lara und Barbara freuen. :)

Der beste Rat den du je bekommen hast?
“Sag mal “nein”.

Noch irgendwas wichtiges?
Bloggen, und alles, was damit zusammenhängt, soll Laune machen. Social Media auch. Und es ist okay, wenn es das ‘ne Weile mal nicht tut, dann macht was anderes.
Und das Leben bei Insta und Pinterest ist nicht immer das echte Leben. Die haben genauso Wäschehaufen im Zimmer liegen und den Müll nicht runtergebracht wie der Rest von uns. :twinkle:

[Werkeltisch] candy rain mit Waffle Flower

Es wurde ein Süßigkeiten-Paket in die weite Welt geschickt und es sollte eine Karte mit dazu. Was passt da besser zu als ein Süßkramregen auf Papier?

Grußkarte "candy rain" mit Waffle Flower und Copic Markern | fraeulein-nebel.org

Bär, Vögelchen und Banner wurden separat gestempelt und coloriert. Da ich die passenden Stanzen nicht besitze, habe ich am Ende alles von Hand mit einem kleinen Scherchen ausgeschnitten.
Auf einem weißen Panel habe ich mir mit Glas und Bleistift einen Kreis vorgemalt, denn ursprünglich wollte ich nur eine Art Kranz von Süßigkeiten stempeln. Sah am Ende aber sehr gewollt aus, also.. mehr candy! Ein paar von den Süßigkeiten hab’ ich noch mit einem goldenen Schimmer dekoriert, die Lutscher haben eine Schicht Crystal Glaze abbekommen. Das Zeug macht einen ähnlichen Effekt wie Glossy Accents, sieht toll aus!

Bär und Banner wurden dann mit 3D-Kleberlis aufgeklebt, das komplette Panel dann flach auf eine bunte Base. Feddisch. Geht sehr flott, bis auf die Trocknungsphase vom Crystal Glaze. :D Wahrscheinlich könnte man auch eine Massenproduktion mit dem Design machen – ich war überrascht, wie schnell alle Süßigkeiten fertig waren.

Materialliste

Papier: Neenah “solar white”, Stampin’ Up! “morgenrot”
Tinte & Farben: Memento “tuxedo black”, Copic Marker E40, E41, E42, Y08, Y15, Y17, R12, R32, BG11, B02, YG01, YG05, Bleistift, Nuvo Aqua Shimmer pen “midas touch”, Tonic Crystal Glaze
Stempel: Waffle Flower “bear and bird”, The Greeting Farm “scaredy cats”, lawn fawn “booyah”
Stanzen:
Sonstiges: Falzbein, Fiskars Schneidbrett, Sizzix Bigshot, dm Paradies Kleberoller, Acrylblock, SU! Stampin’ Dimensionals, Papierschere, großes Glas

[blogosphere] “Picture my Day”-Day #pmdd30

Logo: Picture my Day #30 - #pmdd30

Der 30. “Picture my Day”-Day #pmdd30 – was ist das überhaupt?

Am 23.03.2019 fand wieder ein “Picture my Day”-Tag statt. Aber was ist das eigentlich?
Der “Picture my Day”-Day ist eigentlich ein Tag wie jeder andere – oder ein ganz besonderer, je nachdem. Den ganzen Tag über werden Fotos gemacht, die den Tag festhalten. Dabei ist es vollkommen egal, ob es ein normaler Arbeitstag ist oder ob etwas Großes ansteht, weil beides spannend sein kann!
Organisiert habe diesmal ich – die Teilnehmerliste findet ihr hier; schaut immer mal wieder rein, während ich diesen Beitrag tippe, haben sich noch nicht alle eingetragen. :)

Mein #pmdd30

Moin. Es ist.. früh. Und #pmdd30! Ein voller Tag steht an, wir haben ‘ne Menge vor. Haushalt, Demo, Baumarkt und einkaufen, in loser Reihenfolge, nur die Demo steht fest im Plan.
But first things first. Erstmal Bad.

Picture my Day" Day 30 #pmdd30 Erstmal Badezimmer

Bisschen im Bad rödeln, wenn ich ja eh grad da bin, trockene Wäsche ab- und neue aufhängen, dies das Ananas.Staubsaugen wollten wir eigentlich auch, aber die Nachbarn wären um diese Uhrzeit wahrscheinlich nicht begeistert davon.

Weiterlesen