[blogosphere] getagged: „Liebster Blog“-Award x3

Ich habe Stöckchen gesammelt. Also, eigentlich habe ich schon ein Bäumchen. Gleich dreimal wurde ich beworfen und ich habe mir ziemlich Zeit für die Antworten gelassen. Und mit jedem der Stöckchen habe ich einen “Liebster Blog”-Award bekommen, vielen Dank. :eek:
Lara hat mich getagged, Anna ebenso und ganz unerwartet die Sidonie. In der Reihenfolge kommen übrigens auch die Fragen. :twinkle:

Lara fragt

Wer war der größte Held in deiner Kindheit und wie stehst du heute zu dieser Person?
Ich habe keine Ahnung, ehrlich.

Warum bloggst du und machst z.B. keine Vlogs auf Youtube oder nutzt andere Kanäle, um deine Gedanken mit anderen zu teilen?
Weil es Spaß macht, blogge ich. Und aus dem gleichen Grund filme ich auch alle paar Schaltjahre mal ein Video und veröffentliche es auf Youtube. Vlogs will ich keine machen, weil es mir erstens zu zeitaufwendig wäre und weil ich zweitens deutlicher im „wahren Leben da draußen“ erkennbar wäre – nicht unbedingt etwas, worauf ich viel Wert lege.

Du gewinnst 10.000 Euro – was machst du mit dem Geld?
Wunschlisten in Bastelläden abkaufen. Einen Teil spenden, einen Teil irgendwie anlegen. Wünsche erfüllen. Gute Frage, das ist soviel Geld! Kurse belegen und neue Sachen lernen, verreisen wäre auch eine Option. Ja, eher verreisen und da hoffentlich neue Dinge (kennen)lernen.

Du darfst (oder musst) ein Buch verfilmen und hast dabei vollkommen freie Hand. Welches verfilmst du, mit welchen Schauspielern in den Hauptrollen?
Ich verfilme keine Bücher. Die Fans würden mich lynchen. :neutral:

Wenn du eines der vier Elemente beherrschen könntest – welche wäre das? Und wieso gerade das?
Feuer. Weil. Feuer ist Leben, Tod, Wärme, Leidenschaft. Feuer fasziniert und alle irgendwie – wäre doch von Vorteil, sowohl für Freund als auch Feind. Und wenn Feind nur wie die sprichwörtliche Motte ins Feuer fliegen würde. Yey! Also theoretisch gesprochen, ihr wisst schon.

Welches Jahrhundert magst du am liebsten? Warum? (das 20. und 21. Jahrhundert stehen nicht in der Wertung. :D )
Ehrlich gesagt habe ich mich damit nie wirklich befasst. Jedes Jahrhundert hat gute und schlechte Seiten, aber ich habe zu wenig Ahnung, um mir jetzt eins rauszupicken und auch noch zu begründen, warum es mein Lieblingsjahrhundert ist. Ich könnte nicht mal sagen „Das Jahrhundert hatte tolle Klamotten!“ – ich weiß nämlich nicht, wann man welche Mode getragen hat. Sorry. :p

Was würdest du machen, wenn die Welt morgen untergehen würde?
Den Helden bei mir haben, sofern er das denn möchte. Sex haben. Essen. Ein Feuerwerk abbrennen, weil der Planet höchstwahrscheinlich eh in die Luft fliegt, da kommt es darauf auch nicht mehr an.
Nein, ernsthaft. Es wäre wohl ein Tag wie jeder andere, weil ich an Vorhersagen wie „An Tag X geht die Welt unter!“ nicht glaube. Siehe Jahrtausendwechsel, 12.12.12 etc.
Und wenn sie dann doch untergeht – siehe erster Absatz und Feuerwerk.

Anna fragt

Was sind deine 3 absoluten Lieblingsbücher? Und warum, was verbindet dich mit diesen Büchern?
Ich lege jetzt fest, dass „Harry Potter I – VII“ als ein Buch gilt. lol~ Oder ich weite die Frage aus und beziehe Buchserien mit ein, darf ich? Dann gehört diese Reihe nämlich definitiv dazu. „Traumjäger und Goldpfote“, immer noch. „Die Säulen der Erde“ fand ich auch toll, genauso wie den Nachfolger „Die Tore der Welt“.
HP war irgendwie immer da, das erste Buchgeschenk, an das ich mich bewusst erinnere und es ist halt HP. Ich meine, hallo? Das muss man nicht begründen. Die Katzenstory um „Traumjäger und Goldpfote“ hat mir meine Mutter mal in die Hand gedrückt, als ich verzweifelt vor der elterlichen Bücherwand stand und neuen Lesestoff gesucht habe – das erste Mal, dass ich wirklich VERZWEIFELT ein neues Buch gebraucht habe, sonst wäre ich geplatzt. Oder gestorben vor Langeweile. Und das Buch ist toll, lest es! Ähnlich war es mit „Die Säulen der Erde“, nur hat mir das Buch mein Vater empfohlen, Situation war aber ähnlich. Oh, und seine alte Ausgabe, ein deutlich vielgelesenes, vielgereistes Taschenbuch, hat er mir geschenkt. Den Nachfolger habe ich dann später selbst gekauft und meinem Vater in die Hände gedrückt. :twinkle:

Wie viele ungelesene Bücher hast du zu Hause? Du kannst sie nicht zählen, dann schätze die Zahl.
Leider besitze ich sowas wie einen SuB nicht. Ich habe in Schulzeiten teilweise drei Bücher gleichzeitig gelesen, heute lese ich vergleichsweise wenig. Und dann Bücher, die ich im Schlaf mitsprechen könnte, so quasi. Vertraute Welten, um aus der stressigen Welt da draußen wegzukommen.
Mich schrecken Bücher ab, die schon vom Cover her nach „extrem leichter Lektüre“ aussehen oder wo der Klappentext die Story schon so vorhersehbar macht, dass man nicht mal die erste Seite lesen muss.

Was sind deine Lieblingsgenre? Und was liest du eher weniger bzw. gar nicht?
Das hängt von einer Laune ab. Eine Zeit lang habe ich sämtliche historischen Romane verschlungen, die man so zu lesen bekam – dann habe ich einen wirklich miesen erwischt und für’s Erste hat es mir das Genre damit versaut. Außerdem neigen die Autoren hier dazu, die drölfzigste Fortsetzung zu bringen und mit jedem weiteren Band wird die Story einfach nur mieser. Gerne lese ich Fantasy, letzte Woche habe ich mit wachsender Spannung ein autobiographisches Buch gefressen, seit dieser Woche lese ich die Potter-Bücher wieder. Es schwankt. Ich lese alles. Auch Zahnpastatubenaufdrucke. Krimi und Psycho lese ich nicht soo gerne, aber ich lese auch diese Bücher. In der Not frisst der Teufel Fliegen und so, kennt man ja.

Weist du noch, welches Buch du als allererstes in deinem Leben gelesen hast?
„Die kleine Raupe Nimmersatt“. Im Kindergarten.

Wie viel Geld gibst du im Jahr geschätzt für Bücher aus? Kaufst du eher Angebote oder noch preisgebundene Bücher?
Uhm.. unter 50€.

Sidonie fragt

Wenn du eine Superkraft haben könntest (Kontrolle über ein Element, Gedankenlesen oder was auch immer) – welche wäre es?
Ich möchte bitte ein Element beherrschen, bitte. Feuer, danke.

Was wäre wohl dein Krytonite?
Hah, bei den Simpsons gelernt, was dieses Wort bedeutet. Schwachstelle und so. Ach keine Ahnung. Wasser, wenn ich mehr so Richtung Feuer gehe?
Ansonsten – wohl die Dinge, die es auch im echten Leben sind.

Vereinte Kräfte: Was für einen Partner hättest du gerne an deiner Seite?
Jemanden mit Kraft, glaube ich. Ich bin ja nicht ganz klein, aber wirklich Schmackes in den Armen habe ich nicht. Und bitte einen Partner, keine Partnerin. So ein Weibchen im schicken Ganzkörper-Suit würde mich ja in Depressionen verfallen lassen. Möglicherweise wäre das auch ein Krytonite. |D

Was macht in deinen Augen einen Menschen (abseits von Zauberkräften) zu einem Helden?
Handlungen gegenüber anderen Lebewesen. Nicht unbedingt den Hund aus dem brennenden Haus retten oder was Ähnliches, sondern eher kleine Dinge.

Ich danke für’s Werfen – wer möchte, darf sich gerne Fragen mitnehmen!

Vielleicht gefällt dir noch einer dieser Artikel?


Aki (Signatur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.