[Hohe Küche] Dessert rot-weiß

Heute teile ich ein Rezept meiner Mutter mit euch. Ein lecker Dessertchen, ganz einfach zu machen. :eek:

Rezept: Dessert rot-weiß | fraeulein-nebel.org

Man braucht:

Zutaten
– Löffelbisquit
– rote Grütze
– Quark
– Zucker oder Flüssigsüße nach Geschmack

die Zubereitung

Meine Mutter machte das Dessert bisher immer in einer Auflaufform – da das Verteilte auf die Nachtischteller aber eher unschön aussah, sind wir auf Gläser umgestiegen, momentan haben wir leere (und ordentlich ausgespülte) Kerzengläser vom schwedischen Möbelhaus umfunktioniert. :)

Den Quark nach Geschmack süßen – der Einfachheit halber nehme ich Flüssigsüße, mit normalem Zucker funktioniert es aber genauso gut.
Weiter geht es mit den Löffelbisquits. Wenn eine Auflaufform benutzt wird, den Boden komplett mit Bisquitstangen auslegen. Bei Gläsern die Löffelbisquits etwas zerkleinern und eine Schicht am Glasboden verteilen.
Dann den gesüßten Quark über die Bisquits löffeln; die dritte Schicht besteht aus roter Grütze. Quark und Grütze weiter “stapeln”, bis die Form/das Glas gefüllt ist. Um die Schichten gleichmäßig zu verteilen, kann man das Glas vorsichtig auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich die Masse glatter verteilt.
Wer Jogurth lieber mag, kann auch den nehmen – schön einfüllen lässt der sich mit Hilfe eines Trichters, ist ja flüssiger als Quark. So kann man Spritzer am Rand vermeiden.

Nach dem Schichten kann das Dessert nach Belieben dekoriert werden: Schokosplitter eignen sich, Pistazien oder einfach Krümmel von Löffelbisquit ebenfalls.

Rezept: Dessert rot-weiß | fraeulein-nebel.org

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Hunger!

Vielleicht gefällt dir noch einer dieser Artikel?


Aki (Signatur)

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.